Die beste Reisezeit in Thailand:

Beste Reisezeit Thailand

Ein Reisekalender mit allen Monatshöhepunkten

Wer echte Thailand-Fans nach der besten Reisezeit für Thailand Urlaube fragt, wird zu hören bekommen – Na, jetzt! Andererseits hat man als Thailand Neuling die vage Ahnung, dass die Reisezeit für Thailand von der Regenzeit abhängig gemacht werden sollte. Doch nicht nur das Wetter spielt für die beste Reisezeit nach Thailand eine wichtige Rolle: Das ganze Jahr werden im Land des Lächelns kulturelle Feste und Feiertage gefeiert, die absolut sehenswert sind und die man bei der Reiseplanung nach Thailand vielleicht gerne berücksichtigen möchte.

In unserem Thailand Kalender bieten wir deshalb nicht nur einen Überblick über die besten Reisemonate nach Thailand (wobei schnell klar wird, dass in diesem wunderschönen Land jeder Monat seinen ganz besonderen Charme entfaltet); wir stellen auch die besten Reiseziele in Thailand für die einzelnen Monate sowie die ganz besonderen Events vor, die in diesen Reisemonaten besonders empfehlenswert sind.

Eine kurze Zusammenfassung: die beste Reisezeit für Thailand

Grundsätzlich findet sich fast in ganz Thailand tropisches Klima mit einer trockenen Jahreszeit und einer Regenzeit. Zusätzlich herrscht auf der malaiischen Halbinsel, einer schmalen Fortsetzung des Festlandes, ein typisches Monsunklima – allerdings nicht durchgängig und zu allen Reisezeiten; die beiden Seiten der malaiischen Halbinsel wechseln sich hier quasi ab. In anderen Worten: An keinem der Strände scheint fast zuverlässig immer die Sonne!

Für echte Thailand Fans ist die beste Thailand Reisezeit tatsächlich das ganze Jahr über, sie nehmen schlicht Rücksicht auf ein paar Besonderheiten – etwa die Tatsache, dass ländlichere Gegenden auf der Höhe der Regenzeit schwerer zugänglich sind und dass das typische „Winter“-Wetter mit einem höheren Wasserstand einhergeht, was natürlich auch für den Strandaufenthalt Folgen hat.

Will man für das ganze Land sprechen, liegt die beste Reisezeit für Thailand wettertechnisch betrachtet zwischen November und Februar. In diesen Monaten kann man unbesorgt ausgedehnte Rundreisen unternehmen und sich dabei sicher sein, jeden Ort von seiner sonnigsten und trockensten Seite zu sehen. In Nordthailand liegt die trockene Jahreszeit zwischen November und Mai; vom Juni bis zum Oktober kann es zu schweren Regenfällen kommen. Zwischen Oktober und Januar sind die Temperaturen etwas niedriger – perfekt für alle, die nicht gerne in der Sonne braten.

Der Süden wird in zwei Wetterzonen aufgeteilt: die feuchtesten Monate an der Westküste liegen zwischen April und Oktober, während die Ostküste zwischen September bis Dezember schwere Niederschläge erlebt. Während des Rests des Jahres sind trockene und sonnige Tage durchgängig auf dem Programm.

Mehr ins Detail: So sieht’s wettertechnisch übers Jahr aus

Das thailändische Klima ist von drei Wetterperioden geprägt: regnerisch, meist zwischen Mai und Oktober, ausgelöst durch den Südwest-Monsun, der die aus der Andamanensee und den Golf von Thailand aufgenommene Feuchtigkeit abregnet; kühl aber trocken zwischen November und Februar; und heiß zwischen März und Mai.

Die Regenzeit ist die am wenigsten berechenbare – sie variiert von Jahr zu Jahr in Länge und Intensität. Das bedeutet aber keinesfalls, und hier irren sich viele angehende Thailand-Urlauber, dass sich nun im Mai der Himmel öffnet und erst im Oktober wieder schließt und das Land zwischenzeitlich im Dauerregen versumpft. Es regnet während dieser Monate zwar meist täglich, aber oft nur für ein paar Stunden am Nachmittag oder in der Nacht.

Ko Kut kurz vor dem Regen
Ko Kut, kurz vor dem Regen

Dieses Phänomen ist für manche Reisende eine echte Offenbarung, wenn es um die beste Thailand – Reisezeit geht. Denn die kurzen Regenschübe haben auch ihren ganz eigenen Charme: Sie sind nicht nur ein beeindruckendes Naturschauspiel, sondern kühlen die Luft auf eine einzigartige, sehr angenehme Art ab. Vor allem Natur und Meer sehen danach aus wie „reingewaschen“, die Temperaturen sehr lau, Flora und Fauna vor allem im Landesinneren zeigen sich üppig und grün, Vögel und Wildtiere sind sehr viel aktiver und leichter zu beobachten und natürlich sind weniger andere Touristen zu sehen.

Wer sich schon immer mal durch zwei, drei dicke Schmöker in den Ferien durcharbeiten wollte, kann dies in Bungalow oder Hotelzimmer tun, während der Himmel seine Schleusen öffnet – was kann gemütlicher sein, als bei offenem Fenster dem strömenden Regen zuzuschauen? Zwischen den Regenschüben zeigt sich immer wieder schnell die Sonne.

Kok River Tal bei Tha Ton reingewaschen
Kok River Tal bei Tha Ton…reingewaschen

Der Regen sammelt dann zwischen Juni und August spürbar an Kraft, kommt im September und Oktober auf seinen Spitzenwert und kann dann tatsächlich unbefestigte Straßen zu Schlammwegen reduzieren.

Für Menschen mit Hitzeempfindlichkeit ist die kühle Jahreszeit die angenehmste Reisezeit in Thailand. Selbst dann erreichen die Temperaturen immer noch 30° C in der Mitte des Tages. In der heißen Jahreszeit, wenn die Temperaturen etwa in Bangkok auf bis zu durchgängig 35° C steigen, ist der angenehmste Aufenthaltsort der Strand – mit seiner feinen Brise und Möglichkeit, sich immer wieder abzukühlen.

Dies vorausgeschickt, gibt es von Region zu Region leichte Abweichungen. Dies ist für die Reiseplanung bei spezifischen Zielen innerhalb Thailands wichtig; die beste Reisezeit in Thailand hängt nämlich durchaus davon ab, wo man sich innerhalb des Landes aufhalten möchte. Generell gilt natürlich, wie auch im Rest der Welt: Sobald ein Landstrich im Landesinneren liegt und dem Einfluss des Meeres entzogen ist, sind die Temperaturschwankungen deutlicher spürbar: im Winter wird es kühler, im Sommer heißer.

Der höher liegende, weniger feuchte Norden erlebt die größten Temperaturschwankungen. In der Nacht zeigt das Thermometer in der kühlen Jahreszeit deutliche Einbrüche und nähert sich auf den höher gelegenen Hängen gelegentlich Null an. Tagsüber ist dieser Bereich aber oft heißer als die zentralen Ebenen zwischen März und Mai. Es ist der Nordosten, der die Extreme der heißen Jahreszeit abbekommt: Hier sammeln sich oft Staubwolken über den ausgedörrten Feldern, während die Luft gleichzeitig tropisch-humide ist.

Im Süden Thailands sind die Temperaturen das ganze Jahr über konstanter, mit immer weniger Schwankungen, je näher man dem Äquator kommt. Die Regenzeit trifft auf die Andamanen-Küste der südlichen Halbinsel härter als anderswo im Land: Niederschläge können bereits im April beginnen und setzen sich bis in den November fort.

Ein Bereich des Landes, nämlich die Golfküste der südlichen Halbinsel, entzieht sich diesem allgemeinen Muster. Mit dem Meer unmittelbar östlich von ihnen, bekommen diese Küste und ihre vorgelagerten Inseln die Auswirkungen des Nordost-Monsuns zu spüren. Er bringt zwischen Oktober und Januar, aber vor allem im November starken Regen. Dabei leidet diese Region immer noch weniger als die Andamanen Küste unter dem Südwest-Monsun.

Erawan Falls in Kanchanaburi

Für Thailand Besucher auf der Suche nach der besten Reisezeit für ein Urlaubswetter ohne Extreme und besondere Naturschauspiele ist die kühle Saison am besten geeignet. Ihre überschaubaren Temperaturen und der wenige Regen sind angenehm; gleichzeitig bieten sich die Wasserfälle in voller Pracht dar und viele der wundervollen Blumensorten Thailands sind (auch in den Bergregionen) in voller Blüte. Aber, und dazu später noch mehr: Die kühlere Jahreszeit ist auch die meist gewählte Thailand – Reisezeit. Das macht den Aufenthalt teurer und multipliziert die Anzahl der Touristen. Auf die Vor- und Nachteile des Reisens in der Haupt- und in den Nebensaisons gehen wir später noch ausführlicher ein.

Wenden wir uns jetzt erst einmal den einzelnen Regionen Thailands zu, für die die jeweils beste Reisezeit in Thailand gegebenenfalls ganz unterschiedlich ausfallen kann.

Die einzelnen Regionen Thailands und ihre idealen Besuchszeiten

Klima Karte

Zentralthailand und der Osten

Zentralthailand Schwimmender Markt von Damnoen Saduak
Schwimmender Markt von Damnoen Saduak

In Zentral-Thailand und den östlichen Provinzen beginnt das heiße Sommerwetter Mitte Februar und geht bis in den April. Im April können die extremen Temperaturen bis auf 40° Celsius steigen. Die Wintermonate erstrecken sich von Mitte November bis Mitte Februar. Wirklich „kalt“ wird es auch in diesen Monaten aber nur an ein paar Tagen; die Zeit vor dem thailändischen neuen Jahr werden von Einheimischen wie Besuchern oft als willkommene Abwechslung von der Hitze im Rest des Jahres empfunden. Abgesehen von diesen Tagen, mag deutschen Besuchern der Begriff „Winter“ ein wenig übertrieben vorkommen, sind die Temperaturen doch fast jederzeit sehr warm.

Die Regenzeit setzt dann um den Mai herum ein und dauert bis Oktober. In diesen Monaten regnet es häufig und manchmal heftig. Normalerweise dauern echte Regenstürme etwa eine halbe Stunde (nur in absoluten Ausnahmefällen ziehen sie sich mal über mehrere Stunden hin). Wer auf der Suche ist nach der besten Thailand Reisezeit für die Strände im Osten (Pattaya, Rayong oder Ko Chang) ist, sollte sich einen Reisetermin zwischen Dezember und Mai aussuchen.

Nordthailand und der Nordosten

Nordthailand Chiang Dao
Nordthailand: Chiang Dao

Nord-Thailand und der Nordosten teilen mit Zentralthailand und den östlichen Regionen die gleichen grundlegenden Jahreszeiten. Die Winter sind allerdings deutlich kühler, wobei die Bergregionen besonders kalt werden können. Hin und wieder kühlen die Temperaturen bis auf 0° Celsius ab. Hier beginnt der Winter im November und geht bis Februar. Zweifelsohne sind das die besten Monate für einen Besuch im Norden und Nordosten: Die Blumen stehen in voller Blüte, es ist trocken und angenehm kühl. Der Nebel verleiht den ohnehin schon beeindruckenden Bergpanoramen und wechselhaft geformten Landschaften einen ganz eigenen Charme.

Nordthailand das goldene Dreieck Mekhong und Ruak Fluss
Nordthailand – Das goldene Dreieck

Doch auch der April ist, obwohl heiß, ein wunderbarer Reisemonat – schließlich findet dann das einzigartige Songkran Festival statt…bei dem Besucher wie Einheimische sich gegenseitig mit Wasser bespritzen und so kühl halten (mehr zu den einzelnen Monaten und ihren Festen in unserem Kalender).

Südthailand

Krabi in Südthailand
Südthailand Krabi

In Südthailand sind die Jahreszeiten generell weniger deutlich ausgeprägt; eigentlich kann man nur von zwei richtigen Jahreszeiten sprechen – dem Sommer und der Regenzeit. Der Golf von Thailand liegt im Osten der thailändischen Halbinsel, während die Andamanensee im Westen liegt. Die beste Reisezeit in Thailand für Besuche westlich der Halbinsel, wie etwa auf den Inseln Phuket, Phang Nga oder Krabi) liegt zwischen Mitte November und April, wenn man den Monsun vermeiden möchte, der in den anderen Monaten auftreten kann. Vor allem beim Inselhopping, Tauchen und Schnorcheln ist zu beachten, dass Bootsanfahrten auf die Inseln in dieser Zeit schwierig bis unmöglich werden können und man sich unter Umständen unnötigen Gefahren aussetzt.

Gebiete östlich der Halbinsel, wie etwa Ko Samui oder Hat Yai, werden am besten von Dezember bis Juni besucht. Allerdings kann die Region um den Golf von Thailand eigentlich das ganze Jahr über wunderbar erkundet werden. Wer aber außerhalb dieser traditionellen Thailand – Reisezeit für diese Region kommen möchte, sollte vorab die aktuelle Wettersituation prüfen, um starke Regenfälle zu vermeiden (falls gewünscht). Wer vorhat, beiden Küsten einen Besuch abzustatten, ist mit der typischen Thailand Reisezeit zwischen Dezember und April am besten bedient.

Der Thailand Reisezeit Kalender: Die besten Urlaubstermine aufs Jahr verteilt

Thailand hat nicht nur unglaublich freundliche Menschen, atemberaubende Landschaften, eine köstliche Küche und die vielleicht schönsten Strände der Welt zu bieten – es ist auch ein Land voller kultureller Überraschungen. Fast in jedem Monat finden hier Festivals, opulent ausgestaltete Feiertage oder Kunst- und Handwerksevents statt, deren Besuch einen einzigartigen Einblick in die vielschichtige Geschichte und die Traditionen Thailands ermöglichen.

Deshalb hängt die beste Reisezeit für Thailand auch nicht nur von Wetterbedingungen und Ferienzeiten ab, sondern kann sich zudem noch am Miterleben dieser sehenswerten Events ausrichten. In unserem Thailand Reisezeit Kalender finden sich deshalb spezifische Wetter-Bedingungen, ideale Reiseziele und typische Events Seite an Seite.

Thailand Reisezeit: Der Januar und Februar

Beste Reisezeit Thailand für die Erkundung Nordthailands und des Inlandes

Januar Cha Am
Cha Am im Januar

Im Januar ist das Wetter in ganz Thailand optimal. Es regnet so gut wie nie, während kühlere Temperaturen im Norden sehr angenehme Reisebedingungen schaffen und alle Strände der Westküste in Sonnenlicht getaucht sind.

Die Thailand Reisezeit Januar und Februar im Detail

Der Norden Thailands ist im Januar und Februar fast immer kühl und trocken. Eine erfrischende Brise weht fast den ganzen Tag über – perfekte Bedingungen also für die Besucher, die eine Pause von der Hitze weiter im Süden brauchen können. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 20-24 ° C. Bangkok ist ebenfalls trocken, obwohl generell etwas wärmer aufgrund seine geringen Höhenlage. Hier bewegen sich die Temperaturen zwischen 25 und 30° C.

Im Süden sind die Wetterbedingungen an den Stränden beider Küste recht ähnlich; während aber im Westen im Westen wenig bis kein Regen zu erwarten ist, wird der Osten höchstwahrscheinlich von den Ausläufern der Regenzeit heimgesucht, die sich vor allem im ersten Teil des Monats als vereinzelte, kalte Regenschauer zeigen können. An beiden Küsten kann man sich auf eine kontinuierliche, kühlende Brise verlassen, was gemäßigtere Temperaturen als später im Jahr zulässt. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 26-29 ° C.

Zu dieser Zeit des Jahres sind die Wasserstände in den Küstengebieten hoch. Das schmälert natürlich die Strandbreite; einige Buchten haben im Januar gar keinen Sandzugang.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Hua Hin, Pranburi, Cha Am, Ko Chang, Ko Samui, Phuket, Krabi, Ko Lanta, Khao Lak

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit Februar

Februar Makha Bucha Dhammakaya Foundation

Māgha Pūjā (auch: Makha Busa) ist ein buddhistisches Fest, begangen zur Erinnerung an eine spontane Versammlung von 1.250 Schülern Buddhas, die ohne Absprache am gleichen Tag vor ihm erschienen, um seine Vorträge zu hören. Māgha Pūjā fällt jedes Jahr auf den Vollmondtag des dritten Mondmonats im traditionellen thailändischen Kalender. Dieser liegt meist Ende Februar, manchmal auch Anfang März. Die kommenden Termine sind: 2017 am 11. Februar, 2018 am März, 2019 am 19. Februar, 2020 am 8. Februar, 2021 am 26. Februar.

Februar Makha Bucha

Besonders feierlich wird Māgha Pūjā in Chiang Mai, Uttaradit und vor allem nahe bei Bangkok auf dem Gelände der Dhammakaya Foundation begangen. Dort finden sich jedes Jahr tausende Mönche aus dem ganzen Land und mehrere hunderttausend buddhistische Laien und Interessierte aus der ganzen Welt zur gemeinsamen Meditation ein – auch für Nicht-Buddhisten ist dies ein unvergessliches Schauspiel.

Februar Makha Busa

Thailand Reisezeit: Der März

Beste Reisezeit Thailand für Thailand Rundreisen und Backpacking in Thailand

März Pranburi National Park
Pranburi National Park

Im März wird in ganz Thailand schönes Wetter erwartet. Die Temperaturen steigen auf durchschnittlich 26 – 31° C und die kälteren Wetterlagen im Norden machen sich auf und davon. Der März ist mit die beste Reisezeit in Thailand, um sich an den Stränden von der Sonne so richtig verwöhnen zu lassen.

Die Thailand Reisezeit März im Detail

Die Temperaturen beginnen im März in ganz Thailand zu steigen. Am intensivsten ist dies in Chiang Mai und dem Norden des Landes zu spüren, wo die kühleren Wintermonate dem Beginn des Sommers endlich Platz machen.

Nord-, Zentral- und Südthailand bleiben im März durchgängig trocken. Damit ist der März auch eigentlich die beste Reisezeit, um Rundreisen durch ganz Thailand zu buchen oder auf eine ausgedehnte Backpacking-Tour zu gehen: Es droht nirgendwo Regen und ist doch noch nicht unerträglich warm. Die Durchschnittstemperaturen liegen bei 26-31 ° C.

Im Süden sind die Bedingungen auf der Halbinsel und auf den umliegenden Inseln entlang beider Küsten ähnlich, mit wenig bis überhaupt keinem Regen den ganzen Monat hindurch und angenehmen Temperaturen, die jetzt zum letzten Mal für einen ganze Weile noch unter der 30°C-Grenze bleiben.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Hua Hin, Pranburi, Cha Am, Koh Chang, Ko Samui, Phuket, Krabi, Koh Lanta, Khao Lak

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit März

März Pattaya
Pattaya

Das Pattaya International Musik Festival ist ein dreitägiges Outdoor-Beach-Event in Zentralthailand, bei dem Besucher Live-Performances von Künstlern aus ganz Asien bewundern können. Tausende Musikliebhaber aus Thailand und den angrenzenden Ländern kommen hierher, um die asiatische Musikkultur zu feiern – ein einzigartiger Ohrenschmaus, manchmal ungewohnt, aber ein unglaublich bunter, lebendiger Einblick in die asiatische Popkultur.

Von Pattaya lassen sich wunderbar Schwimm- und Tauchausflüge zu den benachbarten Inseln Ko Phai und Ko Lan unternehmen.

Thailand Reisezeit: Der April

Beste Reisezeit Thailand für Kulturliebhaber und Partypeople

April Hua Hin
Hua Hin

Im April setzt sich das ausgezeichnete Wetter weiter fort, die Temperaturen steigen und die Regenwahrscheinlichkeit ist nach wie vor niedrig. In manchen Regionen des Landes wird nun der jeweils heißeste Tag des Jahres erreicht.

Die Thailand Reisezeit April im Detail

In Chiang Mai werden Tage mit über 30°C gemessen; in Bangkok und an vielen Orten Zentralthailands wird es sogar noch wärmer, bis zu 35°C und darüber. Auch an den Stränden beidseitig der Halbinsel ist es nun heiß, mit Durchschnittstemperaturen zwischen 29-34°C und die Chancen auf einen Regenschauer tendieren gegen Null.

Auch die Anzahl der Touristen steigt nun rasant an – klar, der April gehört nun mal zur besten Reisezeit in Thailand. Überall im Land, aber vor allem in den Ballungszentren und auf den Inseln sollte man nun seine Unterkunft vorab reservieren (und bezahlen); bei Ankunft muss man sonst oft nehmen, was noch da und meist verhältnismäßig teuer ist. Dies gilt vor allem für die Singkran-Feiertage (siehe unten), für die das ganze Land auf den Beinen zu sein scheint.

April Slash & Burn
Slash & Burn Maßnahmen bei Chiang Mai

Wichtig zu wissen. In einigen Teilen des Landes finden die sogenannten „Slash & Burns“ statt. Hierbei werden Bäume und Büsche brandgerodet, um neues landwirtschaftlich nutzbares Land frei zulegen. Vor allem in ländlichen Gegenden kann dies zu einem nebelartigen Effekt führen. Für Menschen mit empfindlichen Lungen könnte dies deshalb in einigen Regionen des Landes nicht die beste Reisezeit in Thailand sein – am besten holt man vorher Erkundigungen ein. Spezialisierte Reisebüros sollten Auskunft geben können.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Hua Hin, Pranburi, Cha Am, Ko Yao Noi, Khao Lak, Phuket, Krabi, Ranong, Ko Kradan

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit April

April Songkran

Songkran, das thailändische neue Jahr gehört zu den ganz groß gefeierten, drei- bis fünftägigen Festivitäten überall in Thailand. Verschiedene Regionen haben dabei ihre ganz eigenen Bräuche und Rituale herausgebildet. In jede Fall aber gehört dazu, auf die Straße zu gehen und sich mit viel, viel Wasser vollzuspritzen.

Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Einheimischen und Besuchern vollständig – wer wirklich die Feierfreudigkeit der Thailänder aus nächster Nähe erleben will, für den ist der April schon deshalb die beste Thailand Reisezeit.

Thailand Reisezeit: Der Mai

Beste Reisezeit Thailand für Preisbewusste und Schnäppchen-Jäger

Mai Ko Samui
Ko Samui

Der Mai ist eine besonders budgetfreundliche Reisezeit in Thailand. Er folgt direkt auf die Hauptsaison, aber die Preise können mitunter schon drastisch reduziert sein. Viele Reisebüros, aber auch lokale Veranstalter bieten Preisnachlässe an – es lohnt sich immer, auch nochmal nachzufragen! Gleichzeitig ist für den Großteil des Monats kein oder nur sehr wenig Regen zu erwarten. Wer garantiert Sonnenschein pur abbekommen will, sollte sich an die Ostküste halten.

Die Thailand Reisezeit Mai im Detail

Den Mai hindurch bleibt das Wetter fast immer stabil gut; dabei ist es sehr heiß, mit Durchschnittstemperaturen zwischen 30 – 35°C. In Nordthailand und Zentralthailand steigt die Regenwahrscheinlichkeit etwas an, vor allem zum Ende des Monats hin. Hier bewegen sich die Temperaturen zwischen 29 – 32°C.

Auch an den Stränden im Süden bleibt es heiß, zwischen 30-35°C. An der Westküste erhöhen sich die Chancen auf erste Regenfälle ebenfalls; kein Wunder, die Regenzeit wartet nun ja schon um die Ecke. Wirklich schwerer, ausdauernder Regen ist im Mai allerdings eher unwahrscheinlich. Eher kommen kurze Schauer herunter, die die Luft angenehm abkühlen und strahlend blauen Himmel hinterlassen. An der Ostküste der Halbinsel gibt es während des ganzen Monats kaum, wenn überhaupt Regen.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Hua Hin, Pranburi, Cha Am, Ko Chang, Ko Samui

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit Mai

Mai Visakha Puja

Visakha Puja ist der heiligste aller buddhistischen Feiertage und wird im ganzen Land begangen. Er huldigt der Geburt, der Erleuchtung und dem Tod Buddhas, die alle am selben Tag (mit zeitlichem Abstand) geschehen sein sollen. Auch hier haben verschiedene Regionen ihre ganz charakteristischen Rituale entwickelt – es lohnt sich, ein wenig Recherche zu betreiben, welche Tempel sich in der Nähe des eigenen Ferienortes befinden und herauszufinden, wie diese den Tag traditionell begehen. Besucher sind bei den Zeremonien immer willkommen.

Thailand Reisezeit: Der Juni

Beste Reisezeit Thailand für einsame Strände und ein Quentchen Ruhe

Juni Ko Chang
Ko Chang

Wenn es um Insidertipps für die beste Reisezeit in Thailand geht, rangiert der Monat Juni ganz weit vorne. Urlauber erwischen vor allem zum Anfang des Monats fast garantiert noch den letzten Zipfel wirklich guten Wetters, bevor die Regenzeit einsetzt. Gleichzeitig kann man sich sicher sein, dass noch nirgendwo in Europa die Sommerferien angefangen haben. Thailand ist im Juni in ein besonders schönes Licht getaucht und es gibt wunderbare Möglichkeiten, echte Ferien-Schnäppchen zu ergattern.

Die Thailand Reisezeit Juni im Detail

Der Juni kann in Thailand wankelmütig sein. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass fast überall im Land erste Regenfälle zu verzeichnen sind – und auch die Luftfeuchtigkeit steigt an. Die Durchschnittstemperaturen aber sind nach wie vor hoch und der Regen wird in Form kurzer Schauer kommen. Die meiste Zeit des Tages bleibt es weiterhin trocken und sonnig, wenn auch der Himmel sich manchmal etwas länger zuzieht, was aber der Wärme keinen Abbruch tut.

Wer Regenschauern möglichst ganz entgehen will, bliebt an der Ostküste. Die Westküste ist erfahrungsgemäß jetzt schon nässer. Die Durchschnittstemperaturen liegen überall bei 30-35°C. Im Lauf des Monats nimmt die Regenchance überall im Land zu.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Hua Hin, Pranburi, Cha Am, Ko Chang, Ko Samui

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit Juni

Juni Bun Bang Fai

Das berüchtigte Raketenfestival wird in Thailand meist in der zweiten Juni-Woche abgehalten. Begleitet werden die rituellen Abschüsse der sorgfältig angefertigten Raketen von vielerlei Aktivitäten wie Tänzen und Gesang. Gleichzeitig markiert das Festival auch den Beginn der Regenzeit.

Thailand Reisezeit: Der Juli

Beste Reisezeit Thailand für Trekking-Experten und Natur-Liebhaber

Juli Kanchanaburi
Kanchanaburi

In vieler Hinsicht gleicht der Juli wettertechnisch bis zu seiner Mitte dem Juni – in den meisten Regionen Thailands bleiben die Temperaturen die gleichen oder nehmen minimal ab und der Regen nimmt zu. Die einzigen Ausnahmen sind Ko Chang und die Andaman-Küste – dort ist mit erheblichen Regenfällen zu rechnen, die sehr plötzlich einsetzen können.

Die Thailand Reisezeit Juli im Detail

Im Juli fängt die Regenzeit langsam an, ist aber keinesfalls unerträglich. Dafür weht eine oft angenehme Brise und es wird durchgängig ein wenig kühler zum Ende des Monats hin – im Durchschnitt liegen die Temperaturen bei 27 – 31°C . Die Strände im Osten liegen immer noch in der Sonne und einige der beliebtesten Inseln wie Ko Samui sind jetzt erst recht belebt – schließlich ist dies die Thailand Reisezeit für alle Familien mit Schulkindern. Wer kann, reist dorthin aber zu Beginn des Julis.

Doch auch im Laufe des Monats kommt der Regen meist in kurzen, abkühlenden Schauern. Erst ganz im Ende, zum August hin, werden aus den Schauern Regengüsse, die bereits Flächen unter Wasser setzen können. In Zentralthailand setzen diese zuerst ein, während es an den Stränden und auf den Inseln im Osten der Halbinsel noch länger verhältnismäßig trocken bleibt. Im Westen hingegen ist mit Regen zu rechnen, bei etwa 27°C Durchschnittstemperatur. Auf Ko Samui und den Nachbarinseln hingegen sind die Tage immer noch hauptsächlich warm und trocken bei etwa 29°C.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Jetzt ist allerdings auch die beste Reisezeit in Thailand für Naturliebhaber und Trekking-Profis. Flora und Fauna zeigen sich von ihrer üppigsten Seite, alles grünt und blüht. Unser Insider-Tipp: Der Juli ist die perfekte Thailand Reisezeit, um die Provinz Kanchanaburi zu entdecken. Nur etwas über 180 km von Bangkok entfernt, bietet Kan (wie es die Einheimischen nennen) neben seinen historischen Tempeln wunderbar erhaltene Nationalparks, geheimnisvolle Höhlen, große Flüsse und berühmte Wasserfälle.

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit Juli

Juli Khao Pans

Mit Khao Pans beginnt eine mehrmonatige Rückzugs- und Fastenzeit der Mönche, die vorher mit öffentlichen Ritualen festlich begangen wird. In Ubon Ratchathani wird zusätzlich das berühmte Kerzenfest gefeiert, das eine echte Augenweide ist.

Thailand Reisezeit: Der August

Beste Reisezeit Thailand für regen-resistente Inselliebhaber

Im August hat die Regenzeit Thailand fest im Griff. Vor allem im Norden des Landes sind schwere und kontinuierliche Regenfälle an der Tagesordnung. Wirklich empfehlen kann man jetzt keinen der Strände mehr, jedenfalls nicht, wenn der Wunsch nach ununterbrochener Trockenheit besteht. Ko Samui und Hua Hin sind vielleicht noch die besten Ziele…neben Ko Chang, unserem Geheimtipp. Vor ein paar Regenschauern ist man aber auch dort nicht gefeit.

Die Thailand Reisezeit August im Detail

Im ganzen Land bekommen jetzt Chiang Mai und der Norden am meisten Regen ab; hier regnet es im August so stark wie nie sonst im Jahr. Die Temperaturen fallen nun kontinuierlich bis auf etwa 26°C, während die Luftfeuchtigkeit ansteigt. Der Westen der Halbinsel ist insgesamt stärker von Nässe betroffen als der Osten; dort kann man es am Anfang des Monats bei Temperaturen um 27°C noch gut aushalten.

August Regenzeit Bangkok

Ideale Thailand Reisezeit für…

Wer wirklich noch im August auf der Suche nach einer Ferieninsel in Thailand ist, könnte sich mit Ko Chang anfreunden. Durch seine Berge mit bis zu 600 m Höhe hat die Insel eine ganz eigene Wettersituation – hier kommt der Wind aus dem Südwesten. Er bringt zwar Wolken mit, diese regnen aber oft bereits hinter den Bergen ab. An der Westküste kann man also noch regenfreie Stunden am Strand verbringen, auch wenn sich ab und ein Regenschauer nicht vermeiden lässt.

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit August

August Muttertag

Im August feiern die Thailänder Muttertag…vielleicht eine schöne Gelegenheit, die eigene Mama mit einer Reise zu überraschen?

Thailand Reisezeit: Der September

Beste Reisezeit Thailand für die Inseln in der Golf-Region

Februar Chiang Mai
Chiang Mai

Der September ist in ganz Thailand der nasseste und regenreichste Monat des Jahres – als Thailand Reisezeit für Strandliebhaber also eher nicht zu empfehlen. Wer aber auf der Suche nach echten Ferien-Schnäppchen, ultra-preiswerten Unterkünften und menschenleeren Touristenattraktionen ist, für den mag sich der Monat dennoch als beste Reisezeit in Thailand herausstellen.

Die Thailand Reisezeit September im Detail

Alle Ecken des Landes sind Anfang bis Mitte September mit einer großzügigen Portion Regen gesegnet. Auch Gewitter sind nicht unüblich und die Luftfeuchtigkeit erreicht ihren Gipfel, bei Durchschnittstemperaturen von 25 – 29° C. An den Stränden macht der Aufenthalt nur dann noch ein Vergnügen, wenn man bereit ist, immer wieder unter ein Dach zu schlüpfen und den schwersten Schauer abzuwarten (der allerdings an und für sich ein aufregendes Naturschauspiel sein kann).
Zum Ende September hin nimmt der Regen dann kontinuierlich und spürbar ab. Auch die Temperaturen sinken dabei etwas.

Ideale Thailand Reisezeit für…

die Inseln im südlichen Golf von Thailand (für alle, die dennoch nicht aufs Inselhopping verzichten möchten). Generell kann der Südosten im September auf eine feuchte Art und Weise sehr ansprechend sein; die Farben der Natur glühen fast, alles ist sehr üppig und fruchtbar. Bangkok und Zentralthailand werden meist nochmal von einer letzten, schweren Regenflut heimgesucht, bevor der Himmel sich lichtet – darauf sollte man auch Ende September noch vorbereitet sein.

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit September

September Pomelo Fest

Das Pomelo Festival in Chaing Rai ist eine außergewöhnliche kulinarische Huldigung an eine bei uns noch fast unbekannte Frucht – und auch aufgrund der ansonsten in der Gegend sehr sehenswerten kulturellen Highlights eine wunderbarer Ausflug im September in Thailand.

Thailand Reisezeit: Der Oktober

Beste Reisezeit Thailand für Zentral-, Nord- und Nordost-Thailand

Zentralthailand Ayuthaya
Ayutthaya

Zwar fällt auch im Anfang Oktober weiterhin Regen und die Temperaturen beginnen zu fallen. Dennoch, insgesamt macht das Reisen und die Entdeckung des Landes in diesem Monat richtig Spaß – es herrscht ein angenehmes, kühleres Klima mit weniger Luftfeuchtigkeit und die Regenwahrscheinlichkeit nimmt kontinuierlich ab.

Die Thailand Reisezeit Oktober im Detail

In Nordthailand und Zentralthailand ist der Oktober der Beginn des thailändischen Winters. Die Durchschnittstemperaturen bewegen sich im ganzen Land zwischen 24 – 27 °C. Auf beiden Seiten der Halbinsel fällt der Regen nach wie vor recht regelmäßig, wenn er auch im Westen zum November hin merklich abnimmt.

Ideale Thailand Reisezeit für…

Am besten verbringt man den Oktober in Zentralthailand, Nordthailand oder den nordöstlichen Provinzen. Vor allem in Nordthailand kann das Wetter mit etwas Glück sogar sehr angenehm werden. Gleichzeitig sind nur wenig Touristen unterwegs und man sieht Thailand in vieler Hinsicht von seiner besten Seite.

Thailand Reisezeit: Der November

Beste Reisezeit Thailand für Phuket und Ko Chang vor dem Massenandrang

November Phuket
Phuket ist selten so leer und so idyllisch wie Anfang November

Im November kehrt die Sonne an Thailands Westküste zurück. Khao Lak, Phuket und Krabi zeigen sich jetzt von ihrer besten Seite. Die perfekte Thailand Reisezeit für Strandliebhaber ist definitiv der Anfang des Monats, bevor die Massen strömen, wenn das Wetter aber in vielen Teilen des Landes schon stabil ist und Sand und Meer wie frisch gewaschen wirken. In den frühen Morgenstunden und am späten Abend wird es jetzt bereits angenehm kühl.

Die Thailand Reisezeit November im Detail

Während zu Anfang November noch der eine oder andere Schauer das Land heimsucht, ist zum Ende des Monats die Regenzeit eigentlich vorbei. Auch die Luftfeuchtigkeit nimmt ab, vor allem im Norden, wo die Durchschnittstemperaturen bei 23 – 26°C liegen. Für Strandliebhaber ist dies eine gute Thailand Reisezeit für die Westseite der Halbinsel. Dort ist der Monsun nun vorbeigezogen und die Temperaturen bewegen sich stabil zwischen 26 – 28°C. Ein wenig anders sieht es im Osten aus. Dort kann vor allem zu Monatsbeginn noch zu stärkerem Regenfall kommen, von dem vor allem Ko Samui und die Nachbarinseln betroffen sind. Warm ist es dennoch bei etwa 26°C.
Ideale Thailand Reisezeit für…

Koh Chang, Phuket, Krabi, Koh Lanta, Khao Lak

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit November

November Loy Krathong
Mönche zelebrieren Loy Krathong

Loi Krathong ist das berühmte, in ganz Thailand begangene Lichterfest. Es findet landesweit am Tag des Vollmonds im zwölften Monat des traditionellen thailändischen Mondkalenders statt und fällt so meistens in den November. Diese begeisternde, poetische Feier ist ein weiterer Grund, warum der November auch für Familien die ideale Thailand Reisezeit ist – denn Loi Krathong wird von der ganzen Familie gefeiert.

Kinder lieben die kleinen, aus Bananenstauden gefertigten Flöße, die sie selbst mit Blumen, Kerzen und Räucherstäbchen zu Wasser lassen können. Gemeinsam mit den schwimmenden Flößen werden auch alle negativen Gefühle der Seele losgelassen; danach wird auf den Straßen in ganz Thailand gefeiert und gegessen. Vor allem in Chiang Mai und Ayutthaya sind diese Feierlichkeiten besonders ausgedehnt und prächtig, mit Hunderten schwebender Fackeln, die in den Nachthimmel entlassen werden – eine gute Reisezeit in Thailand also, um beiden einen Besuch abzustatten.

Thailand Reisezeit: Der Dezember

Beste Reisezeit Thailand für Frühbucher und Bangkok-Fans

Dezember Bangkok
Bangkok bei Sonnenuntergang in einer klaren Dezembernacht

Im Dezember bereiten sich die Strände an der Westküste und viele der beliebtesten Inseln Thailands auf den Weihnachts- und Neujahrsansturm vor – der Dezember ist nicht nur eine von Thailands besten Reisezeiten, sondern auch die mit Abstand beliebteste. Wer also dem Schnee und den kalten Tagen in Deutschland entfliehen möchte, sollte so früh buchen wie nur irgend möglich – und sich auf eine Welle weiterer Thailandfans einstellen.

Denn das Jahresende ist nicht umsonst die beliebteste Reisezeit in Thailand: Das Wetter ist landesweit gut und durchgehend sonnig. Wer diese optimalen Ferienbedingungen ausnutzen möchte, ohne den Strand mit zu vielen anderen Besuchern zu teilen, sollte am Anfang des Monats reisen. Dann haben Hotels und Resorts ihre Preise auch noch nicht saisonbedingt erhöht.

Die Thailand Reisezeit Januar Dezember im Detail

Die Regenzeit ist im Dezember in ganz Thailand nur noch eine ferne Erinnerung; der Himmel ist so gut wie überall durchgängig sonnig und strahlend blau. Im Norden sind die Temperaturen bei 23 – 25° C für Thailand relativ niedrig. In Bangkok und in Zentralthailand kann es auch ein paar Grad wärmer werden.

Strand-Liebhaber finden vor allem zu Anfang des Monats auf der Westseite der Halbinsel das beste Wetter mit Durchschnittstemperaturen von 26-29°C; dort ist es auch durchgängig trocken. Doch auch im Osten kommt es nur noch sehr vereinzelt zu Niederschlägen bei Durchschnittstemperaturen von 26-28°C – die ideale Thailand Reisezeit für alle, die nicht gerne in der Sonne schmoren.

Ideale Thailand Reisezeit für… eigentlich alle Strände. Vor allem ab Mitte des Monats kann man sich seine Inseln und Küstenabschnitte sorglos frei auswählen. Allerdings wird der Wasserstand noch recht hoch sein; dadurch werden die Strände etwas schmaler.

Dezember Khao Lak
Geheimtipp für Dezember in Thailand: Kaoh Lak

Der Dezember ist auch die einfach perfekte Thailand Reisezeit für einen Abstecher in die Millionenmetropole Bangkok. Hier variieren die Temperaturen zwischen 23 und 30°C und der Himmel ist so blau wie selten sonst im Jahr.

Event-Tipp für die Thailand Reisezeit Dezember

Dezember Demokratisches Denkmal
Demokratiedenkmal in Bangkok

Jedes Jahr feiert Thailand am 10. Dezember den Verfassungstag „Constitution Day“. Am 10. Dezember 1932 erhielt das damals noch Siam heißende Land die erste Verfassung. Seitdem hat sich das Land 18 neue Versionen dieser Verfassung gegeben, die letzte bereits nach dem Militärputsch von 2014. Tatsächlich wird an diesem Feiertag auch eher das friedliche Nebeneinander von Monarchie und Demokratie gefeiert. In diesen Tagen kommt dem Fest noch eine zusätzliche Bedeutung zu, sehen viele Thailänder den König und die Verfassung an sich doch als Symbole der Zuverlässigkeit in Zeiten empfundener politischer Fluktuation. Deshalb sind die an diesem Tag stattfinden Paraden auch von Bildern des Königs in allen Varianten geprägt.

Aktuelles Wetter für die beliebtesten Urlaubsorte

Wetter Bangkok
30°
Ein paar Wolken
Luftfeuchtigkeit: 66%
Windstärke: 5m/s WSW
MAX 33 • MIN 24
33°
SO
34°
MO
32°
DIE
29°
MI
29°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Koh Phangan
31°
Ein paar Wolken
Luftfeuchtigkeit: 66%
Windstärke: 3m/s W
MAX 31 • MIN 29
29°
SO
29°
MO
31°
DIE
30°
MI
30°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Ko Phi Phi
31°
Ein paar Wolken
Luftfeuchtigkeit: 66%
Windstärke: 3m/s W
MAX 31 • MIN 29
29°
SO
29°
MO
29°
DIE
29°
MI
29°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Chiang Mai
26°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 83%
Windstärke: 4m/s SW
MAX 26 • MIN 22
23°
SO
25°
MO
30°
DIE
31°
MI
27°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Wetter Phuket
31°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 66%
Windstärke: 6m/s W
MAX 31 • MIN 28
29°
SO
28°
MO
28°
DIE
29°
MI
29°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Koh Lanta
31°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 70%
Windstärke: 2m/s NO
MAX 34 • MIN 27
31°
SO
30°
MO
29°
DIE
28°
MI
30°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Ko Chang Tai
28°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 83%
Windstärke: 3m/s OSO
MAX 29 • MIN 27
27°
SO
27°
MO
28°
DIE
28°
MI
28°
DO
Weather from OpenWeatherMap
Krabi
31°
Überwiegend bewölkt
Luftfeuchtigkeit: 66%
Windstärke: 6m/s W
MAX 32 • MIN 27
31°
SO
30°
MO
29°
DIE
28°
MI
30°
DO
Weather from OpenWeatherMap

Klimatabellen Thailand

Grundsätzliches zum Klima & Wetter in Thailand

Thailand teilt mit vielen Ländern dieser Erde ein Phänomen, wenn es um das Wetter geht: das Land befindet sich im Einzugsgebiet von El Nino. Und das teils mit verheerenden Folgen. Thailand ächzt unter der schlimmsten Dürreperiode seit mehr als 40 Jahren. Das ist die Folge davon, dass im Jahr 2016 die reguläre Regenzeit so gut wie nicht stattfand. Mit katastrophaler Trockenheit als Folge.

Selbstverständlich kann Thailand nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass weltweit Ziele beim Klimaschutz von Regierungen meilenweit verfehlt werden, wodurch sich der Ausstoß von CO2 nicht gravierend nach unten verändert. Und doch muss sich die Regierung im Königreich Thailand in dieser Hinsicht auch Versagen vorwerfen lassen. El Nino existiert nicht erst seit jüngster Vergangenheit. Der Einfluss auf Thailand ebenso nicht und auch die Konsequenzen für das Land des Lächelns waren vorhersehbar. Um dem entgegenzuwirken wäre es notwendig gewesen, rechtzeitig ausreichend Wasserreservoirs zu schaffen.

Vorsorge zu treffen hat Thailand versäumt. Die Folge: die Reisernte vertrocknet auf den Feldern, denn Reisanbau benötigt viel an Wasser. Und natürlich sind auch die Wasservorräte für die Einwohner Thailands eingeschränkt – Thais sind ohne Trinkwasser.

Die Zeit muss damit gekommen sein, global umzudenken – nicht nur, aber eben auch in Thailand. Wasserreservoirs müssen angelegt werden, um derartige Engpässe zu umgehen. Und es gehört dazu, dass die Staaten Einfluss nehmen und verhindern, dass die Wasserwirtschaft mehr und mehr in Händen multinationaler Konzerne liegt. Wasser gehört zum Grundbedarf der Menschen und darf kein Luxus- oder Konsumgut werden, über das multinationale Konzerne nach eigenem Gutdünken verfügen können.